Aus dem bewährten hp-Pumpenprogramm abgeleitet, entstanden Pumpen für spezielle Anwendungen – insbesondere Dosieraufgaben.

Kennzeichnend hierfür sind:

  • abweichende Baugrößen (für Fördermengen ab 0,01 l/min)
  • veränderte Materialqualitäten bzw. -paarungen und Oberflächenbehandlungen
  • und an die Erfordernisse angepasste Wellenabdichtung.

Bedingung für den Einsatz der Pumpen als Dosierpumpen ist auch hier ein Fördermedium mit selbstschmierenden Eigenschaften.

Die Viskosität ist auf 50.000 mPa s (in besonderen Fällen nach Rücksprache auf 75.000 mPa s) begrenzt.

Technische Daten

Fördermedium: verschiedene Gießharze, Härter, Polyurethane, Epoxydharze, Silikone (Materialbeständig gegenüber eingesetzter Werkstoffe)
Viskosität: 100 – 50.000 mPa s
Zulaufdruck: 0 – 5 bar
Betriebsdruck: max. 30 bar
Drehrichtung: D = rechts- und I = linksdrehend
Mediumtemperatur: max. 80 °C
Drehzahlbereich: 100 – 400 min-1

Materialausführung

Gehäuse: GG 25
Rotor: ETG 88
Ritzel: 16 Mn Cr 5
Wellendichtung: Lippendichtringe unterschiedlicher Materialausführung

hp-Dosierpumpen werden in 3 Baureihen, mit jeweils unterschiedlichen Fördermengen, gefertigt:

Dosier- und Sonderpumpen

 

Pumpen der Baugrößen B und BG können im Bereich der Wellendichtung und Befestigungsmöglichkeit an Kundenerfordernisse angepasst werden.

Übersicht Dosier- und Sonderpumpen

 

Kennlinien

 

 

Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Katalog

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Dosier- und Sonderpumpen“