Druck-Aggregate nach Schema I ohne Rücklauf

TUV Rheinland

hp-Einzelaggregate in geschraubter oder geflanschter Ausführung als Zubringer- oder Druckaggregate für Ölversorgung gemäß TRD 411 bzw. TRD 604 und DIN 4755-2 müssen nach der Prüfnorm DIN EN 12514-1 gebaut, geprüft, registriert und gekennzeichnet sein! Heizölversorgungsschema siehe Katalog.

Allgemeine Angaben:
Viskositätsbereich: Die Motorleistungen gelten für Viskositätsbereiche bis 80 cSt. Von 80 bis 150 cSt. muss der Motor eine Baugröße stärker ausgelegt werden. Mehrpreis auf Anfrage.

max. zul. Unterdruck: gemessen am Manometer Pos. 3 = -0,6 bar (siehe Grafik Katalog Seite 20)
max. Düsenabnahme = 70% des Förderstromes bei pmax
Lieferbare elektrische Pumpensteuerungen siehe Seite 82.

 ISO ZeichnungSchema I + II

[su_accordion] [su_spoiler title=“Druck-Aggregate nach Schema I ohne Rücklaufanschluss für Heizöl M, S + ES – Ausführung bis max. 30 bar“ open=“yes“]


[/su_spoiler] [su_accordion] [su_spoiler title=“Druck-Aggregate nach Schema I ohne Rücklaufanschluss für Heizöl M, S + ES – Ausführung bis max. 40 bar“]

[/su_spoiler][/su_accordion]

 [su_spoiler title=“Zubehör Druck-Aggregate nach Schema I“]

Druck3

[/su_spoiler]

[su_spoiler title=“Einbau-, Wartungs- und Betriebsanleitung“]

[su_document url=“http://hptechnik.com/wp-content/uploads/2014/07/EWB-MOG-d.pdf“]

[su_button url=“/wp-content/uploads/2014/07/EWB-MOG-d.pdf“ target=“blank“]Link zur Gebrauchsanleitung[/su_button]

[/su_spoiler]

[su_button url=“http://hptechnik.com/wp-content/uploads/hp-Katalog-2014-deutsch.pdf#page=70″ target=“blank“]Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Katalog[/su_button]