hp-Innenzahnradpumpen bis 40 bar

Ein innenverzahnter Rotor treibt ein exzentrisch gelagertes, außenverzahntes Zahnrad an. Die Abdichtung zwischen Rotor und Zahnrad erfolgt durch einen feststehenden Halbmond. Innenzahnradpumpen befinden sich seit mehr als 40 Jahren im Einsatz und werden aufgrund ihres vorteilhaften konstruktiven und technologischen Aufbaus auf vielen Gebieten der Industrie eingesetzt:

hp-Innenzahnradpumpen werden in sechs Baureihen produziert:

industrie-pumpen

Ölfeuerungsanlagen

als Ölbrenner-, Ringleitungs- und Transferpumpen für

  • alle Heizöle definiert nach DIN 51603 Teil 1, 3, 4, 5 und 6
  • Marine-Kraftstoffe DMA, DMZ, DMB nach ISO 8217
  • FAME nach DIN EN 14214 (FAME = Fatty Acid Methyl Ester)
  • Rapsöl nach DIN 51605
  • andere selbstschmierende Brennstoffe sind möglich. Bitte anfragen!
  • Dieselkraftstoff EN 590

Maschinenbau

als Hydraulikpumpen in hydraulischen Steuerungen, als Pumpe für Schmieröle und -fette und für Kühlmittel auf Basis von Ölemulsionen.

Mineralölindustrie

als Förderpumpen für Öle, Fette, Teer und Bitumen

Schiffsbau

als Schmierölpumpen und Hilfspumpen für Schmier-, Diesel- und Schweröle und Ölfeuerungsanlagen auf Schiffen.
Bei Bedarf mit Zertifikat einer Klassifikationsgesellschaft (IACS).

Material:

Pumpengehäuse aus Hydraulikguß GG 25 / GGG 40
Rotor aus ETG
Ritzel aus 16 Mn Cr 5
Wellengleitringdichtung bis 150°C

Vorteile:

Selbstansaugend, selbstschmierend, weitgehend pulsationsfreier, geräuscharmer Lauf, weitgehend wartungsfreie druck- und vakuumdichte Wellendichtung

Förderstrombereich: 45 bis 6000 l/h
Betriebsdruck: 0 – 40 bar
Temperaturen: bis 150°C

 

Typenschlüssel für hp-Innenzahnradpumpen bis 40 bar

zur Ermittlung der Bestellangaben
Typenschlüssel für hp-Innenzahnradpumen bis 40 bar

 

Bestellbeispiel: hp-Innenzahnradpumpe, Baureihe VB, mit Förderstrom 450 l/h bei 1400 min -1, Heizöl EL, Drehrichtung links, Druckbereich 4, 15 bis 40 bar. Typ-Bezeichung: VBGM – I – 4 – 10

max. zulässiger Unterdruck am Sauganschluss A der Pumpe –0,6 bar. Achtung bei –0,4 bar entstehen bereits Gasausscheidungen.

Pumpenaustausch-Tabelle

Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Katalog